vier monate wien.

Februar 5th, 2008

viermonatewien

Ich mag den Samstagströdelmarkt hinter dem Naschmarkt.

Ich mag Wien besonders bei schönem Wetter zwischen 17 und 18 Uhr.

Ich empfehle Riesen Wiener Schnitzel beim Figlmüller, auch wenn es mir nach dem Verzehr überhaupt nicht gut ging.

Ich mag die Bim, aber nur wenn ich nicht mit Koffer unterwegs bin.

Ich liebe Frühstücken im Café Leopold.

Ich mag das Café Hawelka, weil ich Kaffeehäuser generell mag und weil es so wien ist.

Ich bin nie Fiaker gefahren. Aber Riesenrad bei Nacht.

Ich habe meinen Wortschatz erweitert um „Leiberl“, „Weckerl“, „Sackerl“, „Passt schoa!“, und „Das geht sich gut aus.“ …

Ich mag den Stöber-Buchladen an der Haltestelle „Museumsquartier“, weil ich noch nie so viele Bücher auf so wenig Platz gesehen hab und weil ich mehrmals mit mehr als nur einem Buch dort wieder rausgekommen bin.

Ich mag Jazz Jam Sessions am Montagabend im „Tunnel Wien“.

Und ich hab herausgefunden, was ich NICHT werden will, wenn ich mal groß bin: Journalistin.
Ob ich auch das Gegenteil herausgefunden habe, muss ich schauen: In München.

Mela

kategorie: was passiert., wiener g'schichten

| du darfst auch kommentieren

Required

Required, versteckt

HTML erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

zitiere diesen eintrag  |  hol dir die kommentare per rss


| kalender

Februar 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

| neueste eintraege